Historische Architektur in beliebtem Altstadtquartier

ÜBERBLICK

Die “Goldene Marie”, wurde 1933 von Marie Schramme als Wohn- und Geschäftshaus errichtet. Das im zentrumsnahen Hallenser Stadtteil Freiimfelde gelegene fünfstöckige Gebäude steht unter Denkmalschutz. Das Eckhaus fällt durch eindrucksvolle Architektur und seine goldfarbene Klinkerfassade ins Auge.

Die “Goldene Marie” wird nun aufwändig und denkmalgerecht saniert und modernisiert. Es entstehen hier Wohnungen, die den beliebten Altbauflair mit  modernem Wohnkomfort verbinden.

ECKDATEN

  • 13 Eigentumswohnungen
  • mit 2 bis 3 Zimmern
  • Wohnflächen von 60 bis 101 m²

FINANZIELLES

  • Kaufpreis: ab 4.500 €/m²
  • Mieterwartung: 7,00 – 8,00 €/m²
  • Denkmal-AfA gem.  §7i EStG
  • Förderung: Bis zu 120.000,00 € pro Wohnung aus der Bundesförderung energieeffiziente Gebäude (BEG) – Programm 261 (“Wohngebäude – Kredit”) inkl. bis zu 30.000,00 € Tilgungszuschuss nutzbar

HIGHLIGHTS

  • Innenstadt-Wohnlage in Halle
  • Altbau mit toller Fassade
  • Historische Architektur
  • ecohome Energiesparkonzept mit Förderung
  • Durchdachte Grundrisse
  • Hochwertige Ausstattung
  • Alle Einheiten mit Balkonen
  • Attraktive Denkmal-AfA
  • BEG-/KfW-Förderung

SERVICES UND VORTEILE

  • Erfahrener Bauträger mit vielen Referenzobjekten vor Ort
  • Finanzierungsberatung- und Vermittlung
  • TÜV-Baubegleitung
  • Begleitung bei Übergabe und Betrieb
  • Unterstützung bei der Zahlungsabwicklung
  • Rund-um-Sorglos-Paket für Kapitalanleger

Halle: Top-Standort für eine Investition in Wohnimmobilien

Innovative Universitätsstadt mit hoher Lebensqualität

Halle gehört zu den wirtschaftlich besonders dynamischen Standorten in der sächsischen Wachstumsregion zwischen Halle, Leipzig und Dresden. Längst ist die Stadt aus dem Schatten des großen Nachbarn Leipzig herausgetreten. Halle hat sich in den letzten Jahren stetig entwickelt – wirtschaftlich, kulturell, architektonisch und was Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten angeht. Die Stadt bietet mittlerweile eine enorm hohe Lebensqualität. Die Bevölkerung wächst wieder. Der positive Wandel der Stadt schlägt sich in den Kosten fürs Wohnen nieder. In Halle müssen Mieter im Schnitt deutlich mehr für Ihre Wohnung bezahlen als für ein vergleichbares Domizil in Leipzig oder Dresden.

Das Objekt

Altbauflair mit modernem Wohnkomfort

Die “Goldene Marie” prägt als markantes Eckhaus das Straßenbild im Hallenser Ortsteil Freiimfelde. Das Viertel, in unmittelbare Nähe zur Innenstadt gelegen, erfreut sich wachsender Beliebtheit. In den letzten
Jahren wuchsen die Einwohnerzahlen hier um ca. 13,5%.

Supermarkt und eine Bäckerei sind von der “Goldenen Marie” in ein paar Fußminuten erreicht, eine Kita liegt gleich an der nächsten Straßenecke.

Die Bus- und Bahnhaltestelle mit schnellen Verbindungen in die Altstadt, zum Uni-Campus und in andere Stadtteile befindet sich direkt vor der Tür.

In der “Goldenen Marie” entstehen stilvolle Wohnungen unterschiedlicher Größe mit moderner Ausstattung, ideal für  komfortables und familienfreundliches Wohnen inmitten der der Saale-Metropole.

Vermietbarkeit, Wertsteigerung und staatliche Förderung

Denkmal-Immobilie mit besten Perspektiven

Die Wohnungen in der “Goldenen Marie” überzeugen durch ihre praktischen und durchdachten Grundrisse. Die Stadtlage und die Entwicklung des Hallenser Wohnungsmarktes machen diese Immobilie zu einem viel versprechenden Anlageobjekt.

Das Gebäude steht unter Denkmalschutz. Als Kapitalanleger profitieren Erwerber daher von der Möglichkeit der erhöhten Abschreibung nach §7i EStG (sog. Denkmal-AfA) über 12 Jahre.

Zusätzlich können Erwerber bis zu 120.000 € pro Wohnung an zinsgünstigen Darlehen und bis zu 30.000 € als nicht rückzahlbarem Tilgungszuschuss aus dem BEG-/KfW-Programm 261 in Anspruch nehmen.

Interessieren Sie sich für dieses Objekt? Jetzt alle Infos anfordern