Wohnen in einer Kaffeerösterei aus der Gründerzeit

ÜBERBLICK

Ende des 19. Jahrhunderts gründeten die Hallenser Kaufleute Braun und Wiegand ihre “Kaffee-Rösterei im Grossbetriebe” im zentralen Riebeckviertel. In der damaligen Königstraße (heute Rudolf-Breitscheid-Straße) errichteten sie eine großzügige Produktionsstätte für die Verarbeitung und den Vertrieb der begehrten Bohnen. Das historische Gebäude-Ensemble wird nun saniert. Es entstehen komfortable Wohnungen mit einzigartigem Flair.

ECKDATEN

  • 18 Eigentumswohnungen
  • mit 2 bis 4 Zimmern
  • Wohnflächen von 43 bis 138 m²

FINANZIELLES

  • Kaufpreis: ab 3.990 €/m²
  • Mieterwartung: 7,00 – 8,75 €/m²
  • Sanierungs-AfA gem.  §7h EStG voraussichtlich ca. 60 –  65 % des Kaufpreises
  • KfW-Förderprogramme 151 (“Energieeffizient sanieren”)  und 159 (“Altersgerecht umbauen”) nutzbar

HIGHLIGHTS

  • Gefragte Innenstadt-Wohnlage in Halle
  • Gründerzeitbauwerk mit toller Fassade
  • Gründerzeit-Architektur
  • ecohome Energiesparkonzept mit KfW-Förderung
  • Hochwertige Ausstattung
  • Hofseitige Terrassen und Balkone
  • Hohe Denkmal-AfA
  • Doppelte KfW-Förderung: bis zu 170.000 € pro Wohnung
  • Sehr gute Anbindung an den ÖPNV

SERVICES UND VORTEILE

  • Erfahrener Bauträger mit vielen Referenzobjekten vor Ort
  • Finanzierungsberatung- und Vermittlung
  • TÜV-Baubegleitung
  • Begleitung bei Übergabe und Betrieb
  • Unterstützung bei der Zahlungsabwicklung
  • Rund-um-Sorglos-Paket für Kapitalanleger

Halle: Top-Standort für eine Investition in Wohnimmobilien

Innovative Universitätsstadt mit hoher Lebensqualität

Halle gehört zu den wirtschaftlich besonders dynamischen Standorten in der sächsischen Wachstumsregion zwischen Halle, Leipzig und Dresden. Längst ist die Stadt aus dem Schatten des großen Nachbarn Leipzig herausgetreten. Halle hat sich in den letzten Jahren stetig entwickelt – wirtschaftlich, kulturell, architektonisch und was Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten angeht. Die Stadt bietet mittlerweile eine enorm hohe Lebensqualität. Die Bevölkerung wächst wieder. Der positive Wandel der Stadt schlägt sich in den Kosten fürs Wohnen nieder. In Halle müssen Mieter im Schnitt deutlich mehr für Ihre Wohnung bezahlen als für ein vergleichbares Domizil in Leipzig oder Dresden.

Das Objekt

Wohnen in einzigartiger Gründerzeit-Architektur

Die “Alte Kaffeerösterei” besteht aus einem repräsentativen Vorderhaus, Seitenflügel und Gartenhaus. Heute ist das historische Gebäude-Ensemble ein außergewöhnliches Zeugnis der innerstädtischen Industriearchitektur der Gründerzeit.

Die „Alte Kaffeerösterei“ wird nun aufwändig saniert und umgebaut. Es entstehen stilvolle Wohnungen unterschiedlicher Größe mit moderner Ausstattung, ideal für  komfortables und familienfreundliches Wohnen in einem der beliebtesten innerstädtischen Quartiere der Saale-Metropole.

In unmittelbarer Umgebung des Objektes findet sich alles für den täglichen Bedarf. Bus- und Hauptbahnhof sowie mehrere Tram-Linien mit besten Verbindungen in die Altstadt, zum Uni-Campus und in andere Stadtteile sind nur wenige Gehminuten vom Objekt entfernt.

Vermietbarkeit, Wertsteigerung und staatliche Förderung

Denkmal-Immobilie mit besten Perspektiven

Die Wohnungen in der “Alten Kaffeerösterei” überzeugen durch ihre hellen und durchdachten Grundrisse. Die gefragte Innenstadt-Lage und die Entwicklung des Hallenser Wohnungsmarktes machen diese Immobilie zu einem viel versprechenden Anlageobjekt.

Die „Alte Kaffeerösterei“ befindet sich  im förmlich festgelegten
Sanierungsgebiet „Merseburger Straße mit dem Gründerzeitviertel südliche Vorstadt“. Als Kapitalanleger profitieren Erwerber daher von der Möglichkeit der erhöhten Abschreibung nach §7h EStG (sog. Sanierungs-AfA) über 12 Jahre.

Zusätzlich können Erwerber bis zu 170.000 € pro Wohnung an kostengünstigen Darlehen und Zuschüssen aus den KfW-Programmen “Energieeffizient Sanieren” und “Altersgerecht Umbauen” in Anspruch nehmen.

Interessieren Sie sich für dieses Objekt? Jetzt alle Infos anfordern