Immobilien als Kapitalanlage in Potsdam

Potsdam: Beste Aussichten für Immobilienkäufer

Schon Friedrich der Große gab dem exklusiven Potsdam den Vorzug vor dem lauten Berlin. “Potsdam, Potsdam, das brauchen wir, um glücklich zu sein“. 240 Jahre ist es her, dass Friedrich der Große diese Worte sprach. Wer heute nach Potsdam kommt, spürt was er meinte. »Leicht« fühlt man sich in Potsdam. Wohl deshalb nannte Friedrich sein Schloss „Sanssouci“ – ohne Sorgen. Der französische Einfluss ist überall zu spüren. Die aus Frankreich geflohenen Hugenotten haben in Potsdam deutliche Spuren hinterlassen. Im 18. Jahrhundert sprach man in Potsdam gar offiziell französisch. Wenn Sie in Potsdam weilen, spüren Sie überall den Zauber dieser Stadt.

Mehr als eine Stadt

Potsdam ist mehr als eine Stadt. Potsdam ist Landschaft, die Villen italienischer Prägung, Schlösser, Brücken und Gärten in einem riesigen „Park“ zusammenfasst. Trotz Vielfalt und Vielgestaltigkeit wurde nichts, was hier gebaut oder angelegt wurde, dem Zufall überlassen. Alles Neue stand in enger Beziehung zum Vorhandenen. Peter Joseph Lenné schuf einen, die ganze Stadt umfassenden, englischen Landschaftspark mit weiten Gartenräumen, Wiesenflächen und Wegen. Die einzelnen Parkanlagen verband er optisch miteinander.

Die prachtvollen Schlösser (Sanssouci, Schloss Babelsberg, Neues Palais) inmitten der weitläufigen Parkanlagen versprühen diese Magie seit Jahrhunderten.

Potsdam, meine Liebe.

Weltberühmt ist die Filmstadt Potsdam-Babelsberg. Hier standen Marlene Dietrich und Hans Albers vor und Leni Riefenstahl hinter der Kamera. George Clooney, Nick Nolte und Til Schweiger sind die Babelsberger Stars von heute. Die Nähe zu Berlin und die Chance hier Natur, Kultur und Ruhe zu finden, führt viele führende Köpfe aus Wirtschaft, Mode und Film nach Potsdam. „Potsdam, meine Liebe“: so skizziert beispielsweise der Designer Wolfgang Joop ein Lebensgefühl, das Potsdam heißt.

Wirtschaft und Wissenschaft prosperieren

Potsdam gehört zu den dynamischsten Wirtschafts- und Wissenschaftsstandorten Deutschlands. Dabei profitiert die Stadt einerseits von der unmittelbaren Nähe zum Berlin. Andererseits hat es Potsdam geschafft, ein eigenes unternehmerfreundliches Mikroklima zu schaffen, das Investoren aus allen Teilen Deutschlands und der Welt anzieht. Zahlreiche Industrie- und Dienstleistungsunternehmen – junge Startups wie etablierte, global tätige Gesellschaften – haben sich in der Stadt und in ihrem Umland angesiedelt. Viele dieser Firmen sind in besonders zukunftsträchtigen Branchen wie Medien, IT oder Biotech tätig. Oft profitieren Sie von enger Kooperation mit den vielfältigen wissenschaftlichen Institutionen der Stadt wie z.B. der Fachhochschule, dem Hasso-Plattner-Institut und dem Klimaforschungszentrum.

Kapitalanlage-Immobilie PotsdamImmobilien in Potsdam: Große Nachfrage, knappes Angebot

Die hervorragenden Bildungs- und Arbeitsmöglichkeiten ziehen immer mehr Menschen nach Potsdam. In den letzten 10 Jahren ist die Bevölkerung von 145.000 (2003) auf mehr als 171.500 (2016) Menschen angewachsen. Der Zuzug soll sogar noch zunehmen: für 2025 werden bereits mehr als 190.000 Einwohner erwartet. Die Anzahl der Haushalte und der Bedarf von zeitgemäßem Wohnraum steigen entsprechend.

Seit Jahren übersteigt aber die Nachfrage das Angebot an Wohnungen. Es gibt kaum leer stehende Wohnungen (Leerstandsquote 2016: 1,4 %). Trotz deutlich gestiegener Bautätigkeit kann der Zuwachs an Wohnraum mit der Bevölkerungsentwicklung kaum Schritt halten. Es ist daher davon auszugehen, dass die Kauf- und Mietpreise für Wohnimmobilien in Potsdam sich in nächster Zeit weiter moderat verteuern werden.

Beste Bedingungen für Käufer von Immobilien

Für langfristig orientierte Investoren ist der Erwerb eine Wohnimmobilie in der brandenburgischen Hauptstadt nach wie vor eine höchst attraktive Kapitalanlage. Mietsteigerungs- und Wertentwicklungsperspektiven sind vielversprechend, vorausgesetzt, die Qualität der Immobilie – Lage, Ausführung und Ausstattung – stimmen.